Welcher Weg es auch sein wird, wir werden ihn gehen....

 

 

Wir sind seit 18 Jahren als Dee Dolen Band konzertant  auf den Bühnen unterwegs und haben 5 Cds produziert. 

Uns verbindet eine ähnliche Musikvorstellung, ein gemeinsamer Lebensweg.

Mit dabei waren und sind  immer feine und versierte musikalische Wegbegleiter!

Danke dafür!

News Dee Dolen Band 2019!!!

Sängerin und Komponistin Ingrid frida Moser hat sich leider 2018 im September im Norden von Norwegen eine schwere Knöchelverletzung zugezogen. Alles heilt gut, dauert aber entsprechend. Dee Dolen Band ist deshalb ein bisschen in Pause. Ingrid liebt Sport und Bewegung und braucht all ihre Energie, um zu heilen und auch als Dee Dolen Sängerin wieder auf die Beine zu kommen.

 

Erfreulich war und ist aber, dass ich mir 2018 einen wichtigen Lebenswunsch erfüllt habe: ein Homeconcert in Brooklyn/NYC mit unserem Dee Dolen Schlagzeuger Todd Isler und der aus Kalifornien stammenden Saxofonistin Jenny Hill. Und - Singen  im  New Yorker Club "Troost"- was soviel heißt wie - "trösten"!

 

 

 

News vom Dee Dolen Gitarristen!!!

Dee Dolen Gitarrist und Komponist Achim Kirchmair hat mit seiner Band, dem Achim Kirchmair Trio  2018 eine erste, sehr gelungene Instrumental-Jazz-Cd auf den Markt gebracht. 

 Seine zweite  CD Produktion "#Sunkeeper" wird im Frühjahr 2020 erneut unter dem deutschen Label o-tone-music.

Das Achim Kirchmair Trio in gewohnter Formation - featuring David Jarh aus Slovenien an der Trompete und am Flügelhorn.

Alle aktuellen Infos zur neuen Cd,  zu den live Shows und alles weitere:

 www.achimkirchmair.com

 www.facebook.com/achim.kirchmair

 

 

 

Dee Dolen Band

since 2001
Music from the Heart of Europe
(Jazz, World Crossover)
Austria /Europe

 

 

 

Pressekommentar -  Michael Ternai 

www.musicaustria.at  
Lieder mit hohem Wiedererkennungswert

!

Musikalisch hat die 2001 an der Jazzhochschule in Graz gegründete Band eigentlich immer schon ihr ganz eigenes Süppchen gekocht. Stilistisch niemals wirklich einer einzelnen Kategorie zuordenbar, zeigten sich die Nummern der Band Dee Dolen als ungemein facettenreiches und vielschichtiges Sammelsurium unterschiedlichster Spielformen. In ihrem Tun in irgendeiner Form eingeschränkt haben sich Ingrid Moser, Achim Kirchmair und ihre kongenialen Bandkollegen Christian Bakanic (Akkordeon), Peter Herbert (Bass) und Todd Isler (Schlagzeug) – wie man auch auf „Moments of Life“ sehr schön hören kann – nie. In den Topf geworfen wurde von den Beteiligten alles, was ihnen gefallen und entsprochen hat: Jazz, Folk, (Art-)Rock, Pop, Blues, Soul, diverseste Arten der Weltmusik, Klänge aus Südamerika und Volksmusik. Mehr geht wirklich nicht. Neben der ausgeprägten musikalischen Offenheit zeichnet Dee Dolen auch die Fähigkeit aus, dieser Vielzahl an Einflüssen eine packende und mitreißende Form zu verleihen. Die in wunderbar stimmungsvollen Arrangements vorgetragenen Lieder des Songwriting Duos Moser-Kirchmair besitzen einen hohen Wiedererkennungswert und bestechen mit Melodien, die man   nicht mehr so schnell aus dem Kopf bekommt.


 

Doppel live Cd - Dee Dolen Quintett- "Moments of life"

concerto 02/2015 (ewei )
Dee Dolen ist ein Projekt der Sängerin Ingrid Moser und des Gitarristen Achim Kirchmair, beide komponieren und verfassen auch Texte. Das Duo absolvierte 2012 eine Tournee, auf der alle 15 Songs in diversen Lokalitäten aufgenommen wurden. Nicht nur, dass Dee Dolen selbst höchst kreativ und kompetent in den Breichen Jazz, World und einem sehr persönlichen Crossover sind, vermehren sie sich 2012 zu einem Quintett erster Qualität und offerieren mit „ Moments of Life“ ein musikalisches Gourmet-Paket der Sonderklasse. Am Kontrabass hören wir den Vorarlberger Peter Herbert, der nicht nur von Karl Ratzer als einer der Weltbesten kategorisiert wird. Was Herbert in die Finger kriegt, wird zu Jazz. Christian Bakanic ist für Dee Dolen eine immense Bereicherung. Er soliert grandios und gestaltet mit seinem Talent am Akkordeon den Sound opulent und temperamentvoll. Dass der New Yorker Drummer und Perkussionist Todd Isler viel von indischen und brasilianischen Kollegen zu erlernen bedacht ist, hört man klar und öffnet den Worl-Jazz-Intentionen der Band die Tore weit. Dass Ingrid frida Moser unter anderem brasilianische Musik liebt, vernimmt man auch immer wieder, Workshops bei Maria Joao zeigen ihren Einfluss. Gesungen wird im Tiroler Dialekt, auf  Portugiesisch oder Englisch, alles wunderbar passend. Einige Fremdkompositionen, etwa von Webster/Mandel, Afonso oder Motha bringen der Cd noch mehr Pep, Verve und Wohlfühl-Vibes.

Heftige Empfehlung !