Liebe MusikfreundInnen und Interessierte!

 

"Die Do(h)le fliegt, und sie wird immer weiter fliegen", so haben wir es seit unserer ersten Cd 2001 auch gehalten.

Wir sind da, auch wenn wir momentan keine Konzerte spielen.

Wir beschäftigen uns gerade mit unserem Ausdruck und dem Klangbild, um so gerüstet den weiteren Weg für unsere neue CD zu beschreiten.

Wir möchten auf die nächsten beiden Termine hinweisen:

 

Sa.,  der 4. November 2017, 

ACHIM KIRCHMAIR TRIO, "Going to Ladakh"

www.achimkirchmair.com

www.kunsthaus-weiz.at

Jazzkeller Weberhaus Weiz, 20h

CD- Prerelease Konzert meines Partners Achim mit seinem Instrumentaljazz Trio.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit den  9. Grenzfreien Südoststeirischen JAZZ-BLUES&WORLDMUSICtagen "jazz liebe ljubezen" (www.jazzliebe.at)

 

Karten im Kunsthaus Weiz, an der Abendkasse  und auf oeticket (www.oeticket.com)

 

Sa.,  der 18.November 2017,

BENEFIZKONZERT zugunsten der WHITE UMBRELLA FOUNDATION

www.white-umbrella-foundation.org

www.kunsthaus-weiz.at

Kunsthaus Weiz, 19h

Film, Fotos und Musik

Wir danken den Mitwirkenden Bands für ihre Unterstützung:

Full Supa Band (www.fullsupaband.com)

ThanX (www.thanx.at)

Achim Kirchmair Trio (www.achimkirchmair.com)

Dee Dolen Duo 

 

Eintritt: Freiwillige Spende zugunsten der White Umbrella Foundation!

 

WIR FREUEN UNS ÜBER EUER KOMMEN UND INTERESSE!

 

keep swinging,

 

 

 

Ingrid frida und Achim, "Dee Dolen"

 

                    

DEE DOLEN
Music from the Heart of Europe
(Jazz, World Crossover)
Austria /Europe
Long way home

Lineup:

Ingrid frida Moser - voc, comp


Achim Kirchmair - guit, comp


Christian Bakanic - akk


Peter Herbert - bass


Andjelko Stupar - drums


 

 

Das Neues Konzertprogramm Long way Home
Nach erfolgreicher Präsentationstour 2015 sind Dee Dolen ab April 2016 mit dem neuen Programm „Long way Home“ auf den Konzertbühnen unterwegs. In ihrem 15. Bandjahr ist die Band laut Eigendefinition irgendwie angekommen. Dee Dolen bleiben zwar ihrem bisherigen Dolensound treu, das heißt, klare Songlines werden gemixt mit allen nur möglichen rhythmischen und harmonischen   Ausdrucksformen. Die Bandmitglieder bekommen viel Platz um sich auszudrücken. In ihrem neuen Konzertprogramm liebäugeln die Dolen neuerdings mit Bluelines und Stimmungssechsern. Eine Homage an die brasilianische Sängerin Maria Rita findet sich hier ebenso wie dialektisch interpretierte Tonscheiben.Auf ihrer musikalischen Reise werden Sinneseindrücke von Landschaften, Lichtstimmungen, Zwischenmenschlichem und einem indischen "Julley" zitiert.

 

Pressekommentar: www.musicaustria.at ( Michael Ternai )
Lieder mit hohem Wiedererkennungswert

!

Musikalisch hat die 2001 an der Jazzhochschule in Graz gegründete Band eigentlich immer schon ihr ganz eigenes Süppchen gekocht. Stilistisch niemals wirklich einer einzelnen Kategorie zuordenbar, zeigten sich die Nummern der Band Dee Dolen als ungemein facettenreiches und vielschichtiges Sammelsurium unterschiedlichster Spielformen. In ihrem Tun in irgendeiner Form eingeschränkt haben sich Ingrid Moser, Achim Kirchmair und ihre kongenialen Bandkollegen Christian Bakanic (Akkordeon), Peter Herbert (Bass) und Todd Isler (Schlagzeug) – wie man auch auf „Moments of Life“ sehr schön hören kann – nie. In den Topf geworfen wurde von den Beteiligten alles, was ihnen gefallen und entsprochen hat: Jazz, Folk, (Art-)Rock, Pop, Blues, Soul, diverseste Arten der Weltmusik, Klänge aus Südamerika und Volksmusik. Mehr geht wirklich nicht. Neben der ausgeprägten musikalischen Offenheit zeichnet Dee Dolen auch die Fähigkeit aus, dieser Vielzahl an Einflüssen eine packende und mitreißende Form zu verleihen. Die in wunderbar stimmungsvollen Arrangements vorgetragenen Lieder des Songwriting Duos Moser-Kirchmair besitzen einen hohen Wiedererkennungswert und bestechen mit Melodien, die man   nicht mehr so schnell aus dem Kopf bekommt.



CD Kritik: Concerto 02/2015 (ewei )
Dee Dolen ist ein Projekt der Sängerin Ingrid Moser und des Gitarristen Achim Kirchmair, beide komponieren und verfassen auch Texte. Das Duo absolvierte 2012 eine Tournee, auf der alle 15 Songs in diversen Lokalitäten aufgenommen wurden. Nicht nur, dass Dee Dolen selbst höchst kreativ und kompetent in den Breichen Jazz, World und einem sehr persönlichen Crossover sind, vermehren sie sich 2012 zu einem Quintett erster Qualität und offerieren mit „ Moments of Life“ ein musikalisches Gourmet-Paket der Sonderklasse. Am Kontrabass hören wir den Vorarlberger Peter Herbert, der nicht nur von Karl Ratzer als einer der Weltbesten kategorisiert wird. Was Herbert in die Finger kriegt, wird zu Jazz. Christian Bakanic ist für Dee Dolen eine immense Bereicherung. Er soliert grandios und gestaltet mit seinem Talent am Akkordeon den Sound opulent und temperamentvoll. Dass der New Yorker Drummer und Perkussionist Todd Isler viel von indischen und brasilianischen Kollegen zu erlernen bedacht ist, hört man klar und öffnet den Worl-Jazz-Intentionen der Band die Tore weit. Dass Ingrid frida Moser unter anderem brasilianische Musik liebt, vernimmt man auch immer wieder, Workshops bei Maria Joao zeigen ihren Einfluss. Gesungen wird im Tiroler Dialekt, auf  Portugiesisch oder Englisch, alles wunderbar passend. Einige Fremdkompositionen, etwa von Webster/Mandel, Afonso oder Motha bringen der Cd noch mehr Pep, Verve und Wohlfühl-Vibes.

Heftige Empfehlung !